Studierende lernen zum Thema Küstenschutz

27.07.2018
Personen lächeln in die Kamera Urheberrecht: Andreas Schmitter

27 Studierende lernten im Rahmen der diesjährigen IGCS Summer School an der RWTH Aachen zum Thema „Coastal and River Hazard & Management Strategies“.

Kontakt

Name

Malin Praktiknjo

Projektkoordinatorin IGCS

Telefon

work
+49 241 80 90676

E-Mail

E-Mail
 

Das Indo-German Centre for Sustainability, kurz IGCS, wurde 2010 mit dem Ziel gegründet, die Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Indien zu intensivieren. Neben der RWTH engagieren sich das Indian Institute of Technology Madras, die TU9-Universitäten sowie die Christan-Albrechts-Universität zu Kiel im IGCS. Wissenschaftliche Schwerpunkte sind nachhaltige Energien, Wasser- und Abfallmanagement, Landnutzung sowie die urbane Entwicklung.

RWTH-Rektor Ernst Schmachtenberg begrüßte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer. 15 indische Studierende besuchten gemeinsam mit Studierenden deutscher Hochschulen Vorträge, Workshops und nahmen an Exkursionen rund um das Thema Küstenschutz teil. In einer Public Lecture stand der Hafenbau in Westanatolien im Mittelpunkt. Referent Professor Helmut Brückner von der Universität zu Köln konnte an diesem historischen Beispiel aufzeigen, wie Menschen mit veränderten Umweltbedingungen umgegangen sind.

Professor Klaus Reicherter vom Lehr- und Forschungsgebiet Neotektonik und Georisiken der RWTH und Beauftragter für die Zusammenarbeit mit dem Land Indien freut sich über die erfolgreiche Veranstaltung, die durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst DAAD und das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird.

Redaktion: Presse und Kommunikation