Management wissenschaftlicher Quellcodes und anderer Forschungsdaten - Grundlagen der Versionsverwaltung mit git und GitLab

Kontakt

Name

Doris Frank

Inhaltlicher Kontakt

Telephone

workPhone
+49 241 80 94042

E-Mail

E-Mail

Kontakt

Name

Juliane Mühlenbruch

Organisatorischer Kontakt

Telephone

workPhone
+49 241 80 99118

E-Mail

E-Mail

Steckbrief

Eckdaten

Art:
Workshop
Thema:
Forschungsdaten
Sprache:
Deutsch
Personalentwick- lungsmaßnahme:
Ja
Handlungsfelder:
Innovations- und Forschungsfähigkeit fördern
Anbieter:
Karriereentwicklung
Kooperation:
Universitätsbibliothek, IT-Center
Teilnehmergebühr:
Entgeltfrei

Erläuterung

Versionskontrolle ist wie ein Laborbuch für Textdaten: Programmiererinnen und Programmierer nutzen seit langem Techniken, um den Überblick zu behalten, den Arbeitsprozess zu dokumentieren und mit Kolleginnen und Kollegen zusammenzuarbeiten. Alles, was sich im Laufe der Zeit in den Dateien ändert oder ausgetauscht wird, lässt sich mit einem Versionskontrollsystem verwalten. Das gilt nicht nur für Programmcodes, sondern auch für Skripte, Konfigurationsdateien, LaTeX Dokumente, CSV Datensätze oder andere Datenbestände in Textform, die vielfältig Grundlage für Forschungserkenntnisse sind. Versionskontrolle bringt viele Vorteile in der Arbeit mit Textdateien:

  • Was einmal an das Versionskontrollsystem übergeben wurde, geht nicht verloren. Alte Versionen können jederzeit wiederhergestellt werden. Versionskommentare helfen den Überblick zu behalten.

  • Das Versionskontrollsystem zeigt, wer welche Änderungen gemacht hat, sodass Ansprechpartner gefunden und Rückfragen direkt adressiert werden können.

  • In der Zusammenarbeit verhindert das Versionskontrollsystem, dass versehentlich Änderungen von anderen überschrieben werden.

Ziel

  • Sie verstehen, wie Versionskontrollsysteme Ihren Arbeitsablauf unterstützen

  • Sie kennen git als Versionskontrollsystem und können es einrichten

  • Sie können git alleine und kollaborativ zur Versionsverwaltung von

  • Textdaten nutzen

  • Sie kennen Projektmanagement- und Kollaborationsfeatures von GitLab, wie z.B. Wikis, Aufgaben und Meilensteine

Methoden

Flipped Classroom: Der Workshop setzt eine online-Vorbereitung voraus. Wir haben Ihnen Lehrmaterialien zur Einführung in die Grundlagen in einem Moodle-Lernraum bereitgestellt. Die Zugangsdaten finden Sie nach der Anmeldung im Teilnehmerportal als Veranstaltungsdokument unter dem Reiter „Dokumente“.

Während der Präsenzzeit werden individuelle Arbeitsabläufe und Best Practices diskutiert und vermittelt.

Inhalt

In diesem Seminar vermitteln wir Ihnen die Grundlagen in der Arbeit mit dem Versionskontrollsystem git und der Weboberfläche GitLab. Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir Antworten auf folgende Leitfragen:

  • Was ist Versionskontrolle?

  • Wie wird git eingerichtet?

  • Wie werden git-Repositorien erstellt?

  • Wie arbeitet man mit der git Versionshistorie?

  • Wie können mit Hilfe von GitLab Daten geteilt werden?

  • Wie werden Versionskonflikte aufgelöst?

  • Wie kann Versionskontrolle über GitLab das Projektmanagement unterstützen?

In dem Seminar möchten wir praxisnah mit Ihnen arbeiten und auf Ihre individuellen Problemstellungen eingehen. Bitte bringen Sie dafür Ihren Laptop mit der installierten git-Software und eigene Daten mit. Mit den online-Lehrmaterialien erhalten Sie einen Link mit den weiteren Informationen zur Installation und der benötigten Software. Optional können Sie auch einen unserer Schulungslaptops nutzen.

Zielgruppen

Doktorandinnen und Doktoranden, die im Center for Doctoral Studies registriert sind.

Termine

Nummer:2019-ALE-278
Datum:21.11.2019
09:00 - 13:00
Kursleitung:Team Forschungsdatenmanagement an der RWTH Aachen University
Teilnehmer: bis 10
Kooperation:Universitätsbibliothek, IT-Center
Anmeldung:
...
Mit RWTH-Kennung (TIM)
Ohne RWTH-Kennung (TIM)